change language     -        


Syphilis kehrt nach Deutschland zurück! Was die Krankheit so tückisch macht

November 21, 2018, 8:35 am

Type: Gesundheit

       




news_image

Image: Der Syphiliserreger Treponema pallidum

 

Das Robert Koch-Institut prüft Syphilis-Meldungen seit 2017 mit einem Algorithmus, um Mehrfachmeldungen einzelner Fälle zu vermeiden. In der aktuellen Publikation wurde der Algorithmus einheitlich auch auf Werte früherer Jahre angewandt, dadurch kann es zu Abweichungen im Vergleich zu älteren Berichten kommen.

Das sei ein Anstieg um 4,2 Prozent im Vergleich zum Jahr 2016. Insbesondere in Berlinund Hamburgerkrankten laut dem Bericht im Verhältnis zur Einwohnerzahl überdurchschnittlich viele Menschen.

Syphilis-Zahlen steigen auch international an

Bereits seit 2010 beobachten die RKI-Experten wieder einen kontinuierlichen Anstieg der Fallzahlen, betroffen sind häufig schwule Männer. Insbesondere in den 80er Jahren war die bakterielle Infektion mit der Ausbreitung von HIV/Aids und Safer Sex zurückgedrängt worden.

Inzwischen ist eine HIV-Infektion wie eine chronische Krankheit behandelbar, wenn auch nicht heilbar. Die Rückkehr der Syphilis kann den Experten zufolge mit einem häufigeren Kondom-Verzicht beim Sexunter Männern zu tun haben. Das komme auch bei wechselnden Partnern vor, hieß es unter Berufung auf Befragungen.





Die Syphilis-Zahlen steigen auch international an. In ihrem Bericht betonen die Fachleute, Maßnahmen zur Vorbeugung, Diagnostik und Therapie sollten weiter ausgebaut werden. Der Anstieg gehe aber in Teilen auch auf bessere Testangebote zurück. HIV-Infizierte etwa wurden häufig diagnostiziert - wohl auch deshalb, weil ihnen regelmäßig ein Screening angeboten wird.

Früherkennung nur bei wenigen Patienten

Oftmals verläuft Syphilis ohne Symptome. In anderen Fällen tritt meist wenige Tage oder Wochen nach der Ansteckung ein Geschwür zum Beispiel am Penisauf, das keine Schmerzen verursacht. Unbehandelt können weitere Anzeichen folgen - von Fieber, Müdigkeit, Kopf-, Gelenk- oder Muskelschmerzen und geschwollenen Lymphknoten bis hin zu Hautveränderungen.

Jahre nach der Infektion sind etwa Schädigungen des Gehirns und der Blutgefäße möglich. Bislang wird Syphilis nur bei einem Bruchteil der Patienten frühzeitig erkannt.

Ansteckung und Inkubationszeit

In der Regel wird die Bakterienart Treponema palladium beim ungeschützten Geschlechtsverkehr, durch kleinste Verletzungen der Haut und der Schleimhäute übertragen. In selteneren Fällen kann die Syphiliswährend einer Schwangerschaft auf das ungeborene Kind über die Plazenta übertragen werden. 

Die Inkubationszeit, jene Zeit, von der Ansteckung bis zum Ausbruch der Krankheit, hängt von der Anzahl der aufgenommenen Erreger ab. In der Regel beträgt diese Zeit 14 bis 24 Tage.

Erste Symptome: Die Primäre Syphilis

Das erste Stadion einer Syphilis Erkrankung (Lues I), ist die primäre Syphilis. Erst nach der Inkubationszeit entsteht ein schmerzloser dunkelroter Fleck oder ein hartes Knötchen an der Stelle, wo der Erreger in den Körper gelangt ist. Beim Mann ist dieses meist an der Eichel oder Vorhaut, bei der Frau tritt dieses Symptom meist an den Schamlippen auf.

Innerhalb weniger Tage wandelt sich das Knötchen zu einem flachen und schmerzfreien Geschwür. Gleichzeitig schwellen die benachbarten Lymphknoten an. Da diese Symptome nach vier bis sechs Wochen von allein abheilen, wird die Syphilis in diesem Stadium oft nicht erkannt.

Sekundäre Syphilis: Das Treponema pallidum breitet sich aus

Unbehandelt verbreitet sich das Treponema pallidum in den folgenden vier Wochen durch das Blut im Körper. Die Phase der sekundären Syphilis (Lues II) kennzeichnet verschiedene Haut- und Schleimhautveränderungen. Zudem treten grippeähnliche Symptome auf, wie Fieber, Gelenkschmerzen, Lymphknotenschwellungen.

Nach etwa zehn Wochen bekommt der Patient ein Hautausschlag. Es kann auch zu Haarausfall kommen. Besonders an Stellen mit starker Schweißbildung und in Hautfalten bilden sich nässende Pusteln, sogenannte Condylomata lata. Diese sind, wenn sie zerfallen, sehr ansteckend. Nach etwa zwei bis drei Monaten heilen alle Hautveränderungen gänzlich ab.

Latenzstadium: Symptomfreier Zeitraum

Auf das zweite Stadium folgt in der Regel ein symptomfreier Zeitraum. Bis zu fünf Jahren kann die Syphilis hier in einem Stillstand ohne erkennbare Symptome schlummern.Das Ansteckungsrisiko nimmt mit der Zeit langsam ab.

Im Fall von etwa 30 bis 40 Prozent der Erkrankten zeigen sich Symptome der Syphilis erst nach drei bis fünf Jahren wieder. In einigen Fällen sogar erst nach zehn Jahren. In anderen Fällen ist es ein lebenslang anhaltendes Erkrankungsstadium ohne äußere Krankheitszeichen.

Tertiärstadium: Befall von Muskeln, Haut und Organen

Beim Durchbrechen der Latenzzeit beginnt die tertiäre Syphilis (Lues III). Das Treponema palladium befällt Organe und zerstört Muskeln und Haut.

Der Erreger breitet sich im ganzen Körper aus und befällt innere Organe wie Magen, Leber, Knochen, Muskeln und die Blutwege. Es bilden sich Knoten, die oftmals gummiähnlich verhärten. Auf der Haut können sich mitunter große Geschwüre bilden, die auch Knochen durchbrechen können.

Neurosyphilis: Im vierten Stadium Zerstörung des Gehirns





Bei etwa 20 Prozent der Betroffenen treten zehn bis 20 Jahre nach Beginn der Syphilis schwere neurologische Symptome auf. Dieses Endstadium (Lues IV) heißt auch Neurosyphilis, da hier auch das Nervensystem, Gehirn und Rückenmark betroffen sind. Die Neurosyphilis beginnt mit einer Entzündung der Hirnhäute. Es kommt zu Sehstörungen. Unbehandelt kennzeichnen Sprachprobleme, Amnesie, Demenz, und Lähmungen diese Phase. Die Neurosyphilis endet mit dem Tod.

Auf Grund der ausgereifteren Behandlungsmethoden kam es viele Jahrzehnte immer seltener zu einem vierten Stadium der Syphilis.In den letzten Jahren tritt das Endstadium jedoch wieder vermehrt auf.Der Grund dafür ist, dass eine Lues-Erkrankung nicht selten mit einer HIV-Infektion zusammentrifft. Denn HIV-positive Syphilispatienten erreichen häufiger Lues IV.

Die Behandlung der Syphilis

Nach wie vor wird Syphilis hauptsächlich mit Penicillin behandelt. Nur im Fall einer Penicillin-Unverträglichkeit ist es erforderlich auf andere Antibiotika auszuweichen. Die Dosis und die Dauer der Behandlung richten sich nach dem Stadium der Krankheit.

Je früher die Behandlung einsetzt, desto schneller kann eine Heilung der Syphilis eintreten. Die Syphilis zählt zu den meldepflichtigen Erkrankungen.Sobald ein Arzt eine Syphilis-Erkrankung feststellt, ist er dazu verpflichtet, eine anonyme Meldung an das Robert-Koch-Institut zu verschicken. Das ermöglicht eine gute Dokumentation der Krankheit und ihrer Ausweitung.


Quelle: Focus



news_image

Die Regierungen beider Staaten wollen bei Nachrichtendiensten und Polizei enger zusammenarbeiten. Berlin spricht von einem "Netzwerk".

Read more

news_image

Können Cannabidiol oder andere Wirkstoffe von Cannabis Krebs heilen? Diese Frage wird unter Therapeuten und Betroffenen immer häufiger diskutiert.

Read more


allnews_image

Vor zehn Jahren begann die Afrikanische Union einen 8.000 Kilometer langen Baumwall quer durch den Kontinent zu pflanzen. Das Projekt entwickelte sich anders, als zunächst gedacht.

Voir plus


allnews_image

Knapp eine Woche vor Beginn seiner Jahrestagung in Davos hat das Weltwirtschaftsforum seinen jährlichen Risikobericht veröffentlicht. Der Ausblick ist wahrlich düster.

Voir plus


allnews_image

Manche Pflanzen können auf Geräusche von Bienen reagieren. Das zeigt eine Studie aus Israel.

Voir plus



allnews_image

Je enger sich Großbritannien nach dem Brexit langfristig an die EU bindet, desto einfacher ließe sich noch ein Ausweg aus dem Chaos finden. Jedenfalls in der Theorie.

Voir plus


allnews_image

BONN. Knapp 500 Schüler demonstrierten am Freitag in der Bonner Innenstadt auf dem Münsterplatz unter dem Motto "Fridays for Future" für den Umwelt- und Klimaschutz. Die Polizei spricht von einer ruhigen und friedlichen Veranstaltung.

Voir plus


allnews_image

In der Bundeswehr-Berateraffäre sind neue Details bekanntgeworden. Der Rheinischen Post zufolge sind innerhalb von vier Jahren etwa eine halbe Million Euro für Beratungsdienstleistungen "an einen Vertrauten von Staatssekretärin Katrin Suder" gegangen.

Voir plus


allnews_image

Ein Fleischgericht, für das kein Tier leiden oder sterben musste – noch klingt das nach einer Zukunftsvision. Doch schon bald könnte im Labor kultiviertes Fleisch in unseren Supermärkten erhältlich sein. Aber kann das Laborfleisch das Leid und Sterben von

Voir plus


allnews_image

Die französischen Gelbwesten geben keine Ruhe. Was treibt sie an? Tatsächlich geht es um mehr als nur Geld. Die globalisierte Wirtschaft mit ihren Ansprüchen an Flexibilität und Mobilität isoliert die Menschen und desorganisiert die Gesellschaft

Voir plus


allnews_image

Als Vierjährige wurde Mirella vom Jugendamt aus ihrem Zuhause im Süden Berlins geholt, weg von ihrer Mutter. Lange wollte die inzwischen 14-Jährige nur eines: zurück zu ihrer Mutter. Jetzt könnte sie - und will nicht mehr. Von Henrike Möller

Voir plus


allnews_image

Wissenschaftler stellten schon vor Jahren fest, dass das Blut von vegan lebenden Menschen achtmal besser Krebszellen bekämpfen kann als das Blut von jenen, die sich ganz normal ernähren. Eine rein pflanzliche Ernährung also – die von vielen als extrem bez

Voir plus


allnews_image

In der Berateraffäre um Ursula von der Leyen kam es im Bundestag zum Eklat. Mit formalen Einwänden stoppten Union und SPD vorerst die Einsetzung des Untersuchungsausschusses. Die Opposition ist erzürnt.

Voir plus


allnews_image

Gesunde, glatte Haut ist nicht nur ein Schönheitsideal sondern auch ein Indiz für einen gesunden Organismus. Falten, Akne und andere Hautprobleme sind immer auch ein Spiegel der inneren Gesundheit. Eine mineralstoffliche Unausgeglichenheit, oxidativer Str

Voir plus




allnews_image

Si le terme de pluie acide est largement répandu, sa définition l’est en revanche beaucoup moins. Il s’agit en réalité d’un phénomène assez méconnu du grand public et pourtant, celui-ci fait l’objet d’un préoccupant enjeu environnemental.

Voir plus


allnews_image

Dans sa Lettre aux Français, Emmanuel Macron interroge : «En matière d’immigration, une fois nos obligations d’asile remplies, souhaitez-vous que nous puissions nous fixer des objectifs annuels définis par le Parlement ? Que proposez-vous afin de répondre

Voir plus


allnews_image

L’équipementier automobile allemand Continental a récemment présenté un surprenant concept de service de livraison, dont les qualités seraient assez nombreuses. En effet, il est question de robots-chiens livreurs transportés dans des véhicules autonomes.

Voir plus


allnews_image

«Les hommes ont réussi à accumuler une énorme masse d’objets, mais la joie dans le monde s’est amenuisée», avait écrit Dostoïevski dans «Les frères Karamazov». Et si le renoncement s’érigeait en vertu au pouvoir libérateur?

Voir plus


allnews_image

En matière de sexisme du quotidien, il n'y a pas de petites victoires. Des internautes et le compte Pépite Sexiste ont réussi à faire décrocher une affiche sexiste en quelques heures à Roubaix.

Voir plus