change language     -        


Schule und Gesundheit aus der Perspektive der Kinder und Jugendlichen

November 8, 2018, 10:32 am

Type: Gesundheit

       




news_image

Quelle Image: Unbekannt 

Die Schülerinnen und Schüler bringen nicht nur aus ihren lebensweltlichen Bezügen Gesundheitsprobleme und -belastungen mit in die Schule, sondern sie erleben unter Umständen Schule und Unterricht als gesundheitlich beeinträchtigende Faktoren. Die vorliegenden Ergebnisse sind hierzu allerdings noch uneinheitlich.

So antworteten auf die Frage "Wie wohl fühlst du dich in der Schule"? in der schon erwähnten repräsentativen Befragung 11-15-jähriger Schülerinnen und Schüler 73 Prozent, dass sie sich in der Schule wohl fühlen (1).

In einer anderen qualitativ angelegten Untersuchung (2), in der über 1000 Schüleraufsätze zum Thema Schule ausgewertet wurden ("Schule? Was ist das? Was macht ihr da? Wie gefällt es dir dort?"), ergaben sich konträre Ergebnisse: Danach äusserten sich 72 Prozent der Schülerinnen und Schüler negativ über ihr aktuelles Wohlbefinden in der Schule.

Sich in der Schule wohl fühlen (3)

Item: "In meiner Schule fühle ich mich wohl". Ausgewiesen sind die Antworten "stimmt genau" und "stimmt ziemlich" (Antwortvorgabe "stimmt genau", "stimmt ziemlich", "weder / noch", "stimmt nicht", "stimmt gar nicht")





Hauptschule

Alter männlich weiblich Gesamt
11jährige 75% 75% 75%
13jährige 61% 71% 65%
15jährige 59% 76% 63%
Gesamt 64% 71% 67%


Realschule

Alter männlich weiblich Gesamt
11jährige 76% 85% 81%
13jährige 65% 71% 68%
15jährige 63% 59% 61%
Gesamt 68% 72% 70%





Gesamtschule

Alter männlich weiblich Gesamt
11jährige 71% 82% 76%
13jährige 58% 65% 61%
15jährige 55% 76% 64%
Gesamt 60% 74% 67%


Gymnasium

Alter männlich weiblich Gesamt
11jährige 87% 90% 88%
13jährige 72% 76% 74%
15jährige 81% 73% 77%
Gesamt 81% 80% 80%

Auch wenn über das tatsächliche Ausmaß des Wohlbefindens der Schülerinnen und Schüler in der Schule zur Zeit noch keine Klarheit herrscht, kann aber dennoch davon ausgegangen werden, dass ein erheblicher Anteil der Heranwachsenden sich in der Schule nicht wohl fühlt. In der Literatur wird immer wieder auf den "Schulstress" als einem der wichtigsten Faktoren verwiesen (4).

Dieser Stress resultiert aus der zwiespältigen Stellung, die Schule im Bewusstsein der Schülerinnen und Schüler hat. Einerseits hat sie nach wie vor einen unangefochtenen hohen Stellenwert, denn sie vergibt die notwendigen Qualifikationen, die den Einstieg in das Berufsleben Gewähr leisten sollen. Schulleistungen entscheiden mit über die späteren Lebenschancen. Andererseits bietet sie aber keine Garantie mehr dafür, dass gute Schulleistungen mit qualifizierten Berufschancen einhergehen. Dadurch, dass die Schul- und Berufslaufbahnen nicht mehr nahtlos ineinander greifen, hat die Schule für die Schülerinnen und Schüler nur noch begrenzt einen einsichtigen Nutzeffekt. Da die Inhalte der Schule vielfach auch große Diskrepanzen zur eigenen Lebenswelt mit ihren Problemen aufweisen, wird der Unterricht und die mit ihm verknüpften Leistungsanforderung oftmals als wenig sinnhaltig erlebt.





Schule als Getto

"Eine Gesellschaft, die ihre jungen Leute bis zum 25. Lebensjahr nicht braucht und sie dies wissen lässt, indem sie sie in »Schulen« genannte Gettos sperrt, in eine Einrichtung, die nichts Nützliches herstellt, an der nichts von dem geschieht, was die Menschen für wichtig halten, die sich nicht selbst erhält und die man nicht freiwillig besucht - eine Gesellschaft, die ihren jungen Menschen dies antut, wird sie verlieren, ganz gleich wie reich, wie demokratisch, wie aufgeklärt sie ist und wie verlockend sie dies darstellt. Die Jugend wird darauf pfeifen, nein darauf spucken, darauf treten" (5).

Der Leistungsdruck bei gleichzeitig abnehmender Sinnperspektive stellt für die Schülerinnen nicht selten eine problematische, krisenanfällige Situation dar. Schulleistungsbezogene Probleme sind daher auch ihre mit Abstand größten Probleme.

Leistungsprobleme in der Schule und Wohlbefinden

"Leistungsprobleme werden als spürbare Beeinträchtigungen des Wohlbefindens wahrgenommen. Die schulischen Leistungsschwierigkeiten hängen eindeutig mit Auffälligkeits- und Belastungssymptomen wie Drogenkonsum, delinquentem Verhalten, negativen Gefühlserlebnissen, psychosozialen Störungen und psychosomatischen Gesundheitsbeeinträchtigungen zusamm

en. Verhaltensauffälligkeiten und Gesundheitsbeeinträchtigungen sind verstärkt bei denjenigen Jugendlichen anzutreffen, die sich in schwierigen schulischen Leistungssituationen bei hohem Erwartungsdruck der Eltern befinden" (6).

Jungen leiden dabei unter der Bedrohung möglicher Arbeitslosigkeit und schlechter Berufsaussichten. Der Leistungsdruck und die Gefahr des Misserfolgs bewirken eine besonders stressanfällige Konstellation, in deren Folge sie eher dazu neigen, ihre Angst vor Kontrollverlust bzw. -unvermögen auszuagieren (7). Bei Mädchen führen die Misserfolgserwartungen eher zu Macht- und Hilflosigkeitsgefühlen, die im Kontext der weiblichen Geschlechterrolle mit depressiven Zuständen und Beeinträchtigungen des Immunsystems mit einer erhöhten Infektionsanfälligkeit einhergehen.

Vorstellungen von Kindern und Jugendlichen von Gesundheit und welche Werte sie mit ihr verbinden

Gesundheit findet im Alltag der Kinder und Jugendlichen wenig Beachtung, sie wird als selbstverständliche Gegebenheit aufgefasst, wie aus den schon berichteten Selbstzuschreibungen hervorgeht. Sie haben aber Vorstellungen darüber, was Gesundheit ausmacht. Diese Konzepte entwickeln sich bei ihnen in Abhängigkeit vom kognitiven Entwicklungsniveau, wobei die konkreten Lebensbedingungen und der gesellschaftliche Kontext mitbestimmende Einflussgrößen sind.

In der nachfolgenden Übersicht sind die wichtigsten Befunde nach Altersgruppen in enger Anlehnung an Bengel u.a. (8) zusammengefasst.

Anmerkungen:

(1) vgl. Hurrelmann, K. & Klocke, A. (1994). Gesundheit im Jugendalter. Ein Forschungsbericht im Rahmen der Studie "Health Behaviour in School Aged Children - A cross-national-Study". Umfrage in der BRD an Schulen in Nordrhein-Westfalen. Bielefeld: Universität Bielefeld Sonderforschungsbereich 227
(2) Czerwenka, K., Nölle, K,. Pause, G., Schlotthaus, W., Schmidt, H.J. & Tessloff, T. (1990). Schülerurteile über die Schule. Bericht über eine internationale Untersuchung. Frankfurt: Lang
(3) Hurrelmann & Klocke, a.a.O.
(4) vgl. Hurrelmann, K. 1990, a.a.O.
(5) Hentig, H. v. (1993). Schule neu denken. München: Hanser, S. 188 f.
(6) Hurrelmann, K, (1990), a.a.O., S. 135
(7) vgl. auch: Schnack, D. & Neutzling, R. (1991). Kleine Helden in Not. Jungen auf der Suche nach Männlichkeit. Reinbek: Rowohlt
(8) Bengel, J., Bucherer, G., Strittmatter, R. & Buggle, F. (1995). Die Entwicklung von subjektiven Gesundheitskonzepten - Ein Überblick zur Forschungslage bei Kindern und Jugendlichen. Zeitschrift für Gesundheitspsychologie, 3, 241-254

Ulrich Barkholz, Georg Israel, Peter Paulus, Norbert Posse: Gesundheitsförderung in der Schule. - Ein Handbuch für Lehrerinnen und Lehrer. Landesinstitut für Schule und Weiterbildung, Soest 1997.

 

Hier noch ein Interessanter Artikel dazu >> Kinder und der Schulstress <<


Quelle: Bug NRW



news_image

Die Sicherheitslage in Deutschland ist derzeit mehr als bescheiden. Die Gefahr droht aus dem Antideutschen Lager, welches bereits im Bundestag Fuß gefasst hat.

Read more

news_image

Für " Verschwörungstheoretiker " kein Geheimnis, der Iran ist schon lange im Ziel der Eliten. Erfahren sie hier mehr...

Read more

news_image

Der Jupitermond Europa gilt schon lange als Favorit auf der suche nach ausserirdischem Leben. Erfahren sie mehr....

Read more

news_image

Wie Du Deine Zirbeldrüse wieder fit machst. Mit dem reinigen Deiner Zirbeldrüse öffnest Du ein Tor zu einem erweiterten Bewusstsein und einer neuen Wahrnehmung der Welt. Eine sehr kleine, Erbsen große Drüse in Form eines Pinienzapfens befindet sich in

Read more

news_image

Die Werte waren nach einem Besuch am Strand bereits so hoch, dass die US-Regierung nun die Risiken genauer untersucht.

Read more

allnews_image

Ist Fluorid giftig oder nicht giftig ? Erfahren sie hier mehr

Voir plus


allnews_image

Was sie über Co2 Wissen müssen Kohlenstoffdioxid, ein Gas was Buchstäblich die Welt bewegt !

Voir plus


allnews_image

Die Wüsten wachsen. Jedes Jahr werden weltweit Gebiete von mehr als der Fläche Griechenlands unfruchtbar. Besonders dramatisch ist die Lage in Afrika, weil hier der Verlust von landwirtschaftlich nutzbarem Land und wilder Natur einem besonders starken Bev

Voir plus


allnews_image

Ich sehe was, was du nicht siehst, Teil IV: Verschwörungstheorien, wonach AIDS als Biowaffe in US-Laboren entwickelt wurde, halten sich hartnäckig

Voir plus


allnews_image

Neuartige Behandlung gegen chronische Schmerzen, Entzündungen, Arthritis und Muskelkrämpfe wurde legalisiert. Klingt zu gut, um wahr zu sein? Lesen Sie weiter ...

Voir plus


allnews_image

Ultraschall auf Wunsch wird in der Schwangerschaft wegen kindlicher Gesundheitsbelastung ab 2021 gesetzlich untersagt. Ohne medizinische Indikation darf dann kein Ultraschall mehr angewendet werden.

Voir plus



allnews_image

Eine Studie von hunderten Wissenschaftlern liefert erschreckende Erkenntnisse über die Zerstörung der Natur durch die Menschheit.

Voir plus


allnews_image

Das Schlimmste, was einem nach dem Studium widerfährt, ist nicht der Kredit, den man abbezahlt, oder die Trennung vom Langzeitfreund. Es ist die Diagnose 40 Jahre Erwerbsarbeit.

Voir plus


allnews_image

Weihrauch galt den Menschen schon immer als ein magischer Stoff: Im alten Indien vertrieb er vermeintlich Dämonen, im Mittelalter Hexen. Kaum ein religiöses Ritual in der Antike kam ohne eine Räucherung mit dem Harz des Olibaums aus. In der katholischen K

Voir plus


allnews_image

Wer in der Schule stört oder seine Hausaufgaben nicht macht muss mit Nachsitzen oder anderen Strafen rechnen. Nicht so an einer Grundschule in Baltimore (USA). Dort schicken die Lehrer die Kinder in einen Meditationsraum.

Voir plus




allnews_image

Gerade erst hat die Anti-Missbrauchskonferenz im Vatikan ihre Pforten geschlossen, da verkündet die australische Justiz, dass einer der ranghöchsten vatikanischen Kardinäle wegen Missbrauchs verurteilt wurde. Der Schuldspruch gegen Kardinal Pell erging be

Voir plus


allnews_image

US-Präsident Donald Trump versucht, die nationale Wirtschaft mittels Strafzöllen zu schützen, und hat dabei vor allem China im Blick. Die Ergebnisse sind widersprüchlich. Eine vorläufige Bilanz des Handelskrieges

Voir plus


allnews_image

Klammheimlich, ohne große Fanfare, hat das US-amerikanische Vaccine Injury Compensations Program (VICP) eingeräumt, dass Impfstoffe Autismus verursachen.

Voir plus


allnews_image

Wissenschaftler fanden den Wal mehrere Kilometer entfernt von der Küste.

Voir plus


allnews_image

Tumulte im Gericht, Entsetzensschreie, rausgeschleifte Zuhörer: Die junge Hambach-Aktivistin Eule wird zu neun Monaten Jugendhaft verurteilt.

Voir plus