change language     -        


Kinderärzte schlagen Alarm: Kinder haben weniger Zeit zum Spielen

August 24, 2018, 11:50 am

Type: Gesundheit

       




news_image

Image © Tomsickova - Fotolia.de

  • Die Zeit, die Kindern zum Spielen bleibt, geht seit Jahren immer weiter zurück.
  • US-Kinderärzte warnen nun in einem Bericht vor dem gefährlichen Trend und fordern Spielzeit auf Rezept – deutsche Experten unterstützen die Forderung. 

Es ist ein weltweiter Trend, den Kinder auch in Deutschland immer mehr zu spüren bekommen: In Kindergärten und Vorschulen wird nicht mehr nur gespielt und getobt, sondern schon gefördert.

Die Kinder sollen möglichst früh auf ihre akademische Laufbahn vorbereitet werden. Je früher desto besser, glauben insbesondere viele Eltern und organisieren häufig schon im Kindergartenalter Sprachunterricht, Musikstunden, Sporteinheiten.

Eltern tun das aus Liebe zu ihren Kindern. Sie wollen, dass es ihnen einmal gut oder besser geht als ihnen selbst. Und sie sind angetrieben von der wachsenden Angst, in einer immer schneller werdenden Welt nicht mehr mitzukommen.

Kinderärzte schlagen Alarm

Doch Ärzte und Bildungsexperten schlagen seit Jahren Alarm. Denn den Kindern fehlt die Zeit zum Spielen. Schon im jungen Alter sind ihre Tage häufig so durchgetaktet, dass ihnen für das freie Spiel kaum noch Zeit bleibt. Genau das ist jedoch für die kindliche Entwicklung so entscheidend.

Denn das Spielen fördert die Gehirnentwicklung. Es ist nötig, damit Kinder besser lernen und Probleme lösen können und auch, damit sie ausgeglichener sind.

Da das kindliche Spiel heute jedoch mehr denn je bedroht ist, hat sich jetzt der US-Verband der Kinderärzte, die American Academy of Pediatrics (AAP), mit einem ausführlichen Bericht zu Wort gemeldet.

Kinder in den USA haben heute zwölf Stunden pro Woche weniger Freizeit als Kinder in den 80er-Jahren und die Kinderärzte warnen vor den Folgen. Denn das kindliche Spiel, das oft als so unwichtig eingestuft wird, dass es in der Prioritätenliste ganz hinten landet, muss dem Bericht zufolge als wichtiger Baustein für die gesamte Entwicklung eines Menschen angesehen werden.

Das kindliche Spiel wirkt sich auf das gesamte Leben aus

Die Kindheit sei der wesentliche Moment, in dem die Fähigkeiten erworben werden, die ein Mensch sein Leben lang brauchen wird.

Dazu gehören neben der geistigen Entwicklung auch die Ausbildung von sozialen und emotionalen Fähigkeiten, Selbstregulation sowie Sprache. All das lernen Kinder im Spiel, ohne dass dabei ein Eingreifen durch Erwachsene nötig wäre.

Diese Funktionen der Selbstregulierung und Selbstkontrolle seien wichtige Prädiktoren für eine erfolgreiche Schullaufbahn und dann auch berufliche Laufbahn, sagt Ingeborg Krägeloh-Mann, Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin, der HuffPost in einem Statement.

“Es ist gut bekannt, dass Lernangebote in der frühkindlichen Entwicklung besonders wichtig sind in ihrem Potenzial für die Zukunft eines Menschen: ‘Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr’. Dieser lapidare Satz fasst zusammen, dass Lernen während der Entwicklungsphase des Gehirns erfolgreicher abläuft. Und Kinder lernen spielerisch und nicht in ‘Trainingseinheiten’”, sagt Krägeloh-Mann.

ALISTAIR BERG VIA GETTY IMAGES

Spielen ist Lernen 

Im Bezug auf den Report der AAP betont die Professorin: “Spielen bedeutet Imitieren, Ausprobieren, Austauschen, Teilen, gemeinsam Agieren und auch sich Behaupten – schon früh nicht nur mit erwachsenen Bezugspersonen, sondern mit anderen Kindern.”

Doch die AAP will mit dem Bericht nicht nur auf die Wichtigkeit des kindlichen Spiels hinweisen – sie geht sogar noch einen Schritt weiter: Kinderärzte sollten nach Ansicht des Verbands sogar Spielzeit verschreiben.

In Zeiten von Smartphone und Tablet, mit denen schon kleine Kinder beschäftigt werden, sei es vielleicht gar keine schlechte Idee, ein solches “Rezept zum Spielen” auszustellen, glaubt auch Krägeloh-Mann.

Spielen sorgt für die besten Vernetzungen im Gehirn 





Der Neurobiologe Gerald Hüther fordert ebenfalls bereits seit Jahren, den Kindern mehr Freizeit zum Spielen einzuräumen. Gemeinsam mit dem Philosophen Christoph Quarch hat er dem Thema sogar ein ganzes Buch gewidmet. In “Rettet das Spiel!” (Hanser Verlag)plädieren die beiden Experten dafür, das Spiel wieder ganz bewusst in den Alltag einzubinden.

Hüther erklärt auch, dass das Spielen durch die Freisetzung von Botenstoffen für Vernetzungen im Gehirn sorgt. Katecholamine, endogene Opiate und andere Peptide hätten einen wachstumsstimulierenden Effekt auf die neuronalen Vernetzungen.

Diese Vernetzungen entstünden nicht etwa durch Belehrungen oder Fördermaßnahmen, sondern durch das Spielen.

Ein voller Terminkalender blockiert die Kinder

“Damit das riesige Potential an Vernetzungsmöglichkeiten im Gehirn möglichst gut stabilisiert werden kann und die in unseren Kindern angelegten Talente zur Entfaltung kommen, müssen wir ihnen so lange wie möglich die Gelegenheit bieten, spielen zu können”, sagt Hüther.

Wenn wir Kinder hingegen andauernd dazu auffordern, bestimmte Dinge zu tun und ihre Aufmerksamkeit zu fokussieren, nehmen wir ihnen diese Möglichkeit.

Ein voller Terminkalender – auch wenn darin Fußballspielen oder Singen vorkommt – ist eben erfüllt von Verpflichtungen. Doch Kinder brauchen Freiheit und Zeit für freies Spiel.

Aus der Gehirnforschung sei bekannt, dass das völlig absichtslose Spiel für die besten Vernetzungen im Gehirn sorge, sagt der Neurobiologe.

DEAGREEZ VIA GETTY IMAGES

“Es gibt keinen Unterschied zwischen Spielen und Lernen!”

Auch der bekannte Kinderarzt Herbert Renz-Polster hat über die Wichtigkeit des kindlichen Spiels geschrieben.

In seinem Buch “Menschenkinder” weist er auf diese Fakten hin und zieht ein weiteres Beispiel aus dem Tierreich heran:

“Bei Schimpansen ist es ähnlich, da geben gerade die kompetentesten Mütter ihren Kindern beim Spielen den weitesten Raum und die an der langen Leine erzogenen Kleinen nehmen später den höchsten Rang ein.

Im Spiel nehmen Kinder unterschiedliche Rollen und Sichtweisen an und erschließen sich so die verschiedensten Denkmöglichkeiten und Strategien.

“Und damit schaffen sie sich die Grundlage der wohl wichtigsten menschlichen Geisteskraft überhaupt: Der Kreativität. Es gibt keinen Unterschied zwischen Spielen und Lernen!”, schreibt Renz-Polster.

Mut zur Lücke!

Aus diesem Grund müssen sich Eltern heute mehr denn je trauen, ihren Kindern Freiräume zu schaffen. Sie müssen den Mut haben, Lücken im Terminplan zu lassen und darauf vertrauen, dass ihre Kinder über die nötige Kompetenz verfügen, sich ihre essentiellen Fähigkeiten im freien Spiel selbst anzueignen.

Das ist nicht einfach, denn Eltern stehen heute auch unter großem Druck. Doch nur sie allein können ihren Kinder diese Freiräume erkämpfen, die neben den vielen Verpflichtungen, die schon die Kleinsten haben, noch bleiben.

Eine glückliche und gesunde Kindheit ist die Grundvoraussetzung dafür, dass unsere Kinder zu zufriedenen und widerstandsfähigen Erwachsenen heranwachsen können.

Indem wir ihre Kindheit schützen, machen wir unseren Kindern das größte Geschenk ihres Lebens.


Quelle: Huffingtonpost



news_image

Die Regierungen beider Staaten wollen bei Nachrichtendiensten und Polizei enger zusammenarbeiten. Berlin spricht von einem "Netzwerk".

Read more

news_image

Können Cannabidiol oder andere Wirkstoffe von Cannabis Krebs heilen? Diese Frage wird unter Therapeuten und Betroffenen immer häufiger diskutiert.

Read more


allnews_image

Vor zehn Jahren begann die Afrikanische Union einen 8.000 Kilometer langen Baumwall quer durch den Kontinent zu pflanzen. Das Projekt entwickelte sich anders, als zunächst gedacht.

Voir plus


allnews_image

Knapp eine Woche vor Beginn seiner Jahrestagung in Davos hat das Weltwirtschaftsforum seinen jährlichen Risikobericht veröffentlicht. Der Ausblick ist wahrlich düster.

Voir plus


allnews_image

Manche Pflanzen können auf Geräusche von Bienen reagieren. Das zeigt eine Studie aus Israel.

Voir plus



allnews_image

Je enger sich Großbritannien nach dem Brexit langfristig an die EU bindet, desto einfacher ließe sich noch ein Ausweg aus dem Chaos finden. Jedenfalls in der Theorie.

Voir plus


allnews_image

BONN. Knapp 500 Schüler demonstrierten am Freitag in der Bonner Innenstadt auf dem Münsterplatz unter dem Motto "Fridays for Future" für den Umwelt- und Klimaschutz. Die Polizei spricht von einer ruhigen und friedlichen Veranstaltung.

Voir plus


allnews_image

In der Bundeswehr-Berateraffäre sind neue Details bekanntgeworden. Der Rheinischen Post zufolge sind innerhalb von vier Jahren etwa eine halbe Million Euro für Beratungsdienstleistungen "an einen Vertrauten von Staatssekretärin Katrin Suder" gegangen.

Voir plus


allnews_image

Ein Fleischgericht, für das kein Tier leiden oder sterben musste – noch klingt das nach einer Zukunftsvision. Doch schon bald könnte im Labor kultiviertes Fleisch in unseren Supermärkten erhältlich sein. Aber kann das Laborfleisch das Leid und Sterben von

Voir plus


allnews_image

Die französischen Gelbwesten geben keine Ruhe. Was treibt sie an? Tatsächlich geht es um mehr als nur Geld. Die globalisierte Wirtschaft mit ihren Ansprüchen an Flexibilität und Mobilität isoliert die Menschen und desorganisiert die Gesellschaft

Voir plus


allnews_image

Als Vierjährige wurde Mirella vom Jugendamt aus ihrem Zuhause im Süden Berlins geholt, weg von ihrer Mutter. Lange wollte die inzwischen 14-Jährige nur eines: zurück zu ihrer Mutter. Jetzt könnte sie - und will nicht mehr. Von Henrike Möller

Voir plus


allnews_image

Wissenschaftler stellten schon vor Jahren fest, dass das Blut von vegan lebenden Menschen achtmal besser Krebszellen bekämpfen kann als das Blut von jenen, die sich ganz normal ernähren. Eine rein pflanzliche Ernährung also – die von vielen als extrem bez

Voir plus


allnews_image

In der Berateraffäre um Ursula von der Leyen kam es im Bundestag zum Eklat. Mit formalen Einwänden stoppten Union und SPD vorerst die Einsetzung des Untersuchungsausschusses. Die Opposition ist erzürnt.

Voir plus


allnews_image

Gesunde, glatte Haut ist nicht nur ein Schönheitsideal sondern auch ein Indiz für einen gesunden Organismus. Falten, Akne und andere Hautprobleme sind immer auch ein Spiegel der inneren Gesundheit. Eine mineralstoffliche Unausgeglichenheit, oxidativer Str

Voir plus




allnews_image

Si le terme de pluie acide est largement répandu, sa définition l’est en revanche beaucoup moins. Il s’agit en réalité d’un phénomène assez méconnu du grand public et pourtant, celui-ci fait l’objet d’un préoccupant enjeu environnemental.

Voir plus


allnews_image

Dans sa Lettre aux Français, Emmanuel Macron interroge : «En matière d’immigration, une fois nos obligations d’asile remplies, souhaitez-vous que nous puissions nous fixer des objectifs annuels définis par le Parlement ? Que proposez-vous afin de répondre

Voir plus


allnews_image

L’équipementier automobile allemand Continental a récemment présenté un surprenant concept de service de livraison, dont les qualités seraient assez nombreuses. En effet, il est question de robots-chiens livreurs transportés dans des véhicules autonomes.

Voir plus


allnews_image

«Les hommes ont réussi à accumuler une énorme masse d’objets, mais la joie dans le monde s’est amenuisée», avait écrit Dostoïevski dans «Les frères Karamazov». Et si le renoncement s’érigeait en vertu au pouvoir libérateur?

Voir plus


allnews_image

En matière de sexisme du quotidien, il n'y a pas de petites victoires. Des internautes et le compte Pépite Sexiste ont réussi à faire décrocher une affiche sexiste en quelques heures à Roubaix.

Voir plus